Jugendzupforchester des OWK Eppertshausen auf Probenfahrt in Knoden im Odenwald

Nach langen Planungen und voller Vorfreude auf das gemeinsame Probenwochenende ging
es vom 23.09. bis zum 25.09.2022 für das Jugendzupforchester des Odenwaldklubs
Eppertshausen mit mehr als genug Proviant nach Knoden in das Wanderheim des OWK. Vier
Jahre nach dem letzten Jugendorchesterfreizeit starteten wir am Freitag gegen 16.00 Uhr
mit vier vollgepackten Autos und einem OWK-Anhänger leider krankheitsbedingt mit ein
paar Teilnehmern weniger als geplant am Haus der Vereine in Eppertshausen. In Knoden
angekommen hieß es erstmal alles auspacken, Zimmer beziehen und anschließend Kaffee
und Kuchen genießen, bevor die erste Probe zur Vorbereitung des anstehenden
Filmmusikkonzerts im März 2023 beginnen konnte. Nach getaner Arbeit und dem
gemeinsamen Abendessen konnte der Abend mit vielen Gesellschaftsspielen und bei
gemeinsamem Gesang ausklingen.
Am nächsten Tag ging es für uns nach einem ausgewogenen Frühstück, intensiven
Stimmproben und einer weiteren gemeinsamen Probe ins nahegelegene Felsenmeer nach
Reichenbach. Auch die älteren Spielerinnen und Spieler fühlten sich beim Erklimmen der
Felsen und beim Verstecken in den Felsspalten wieder in die Kindheit zurückversetzt.
Ein besonderer Abend wartete im Anschluss an den Ausflug im Wanderheim auf uns. In drei
Teams stand ein „Überraschungsessen“ auf dem Plan. Jeder Spieler hatte bereits vorher den
Auftrag erhalten, eine geheime Zutat für seinen zugeteilten „Gang“ von zu Hause
mitzubringen und damit einen Beitrag zu einem Essen mit Vor-, Haupt- und Nachspeise zu
leisten. Wer welche Zutat im Gepäck hatte, war streng vertraulich und bis zuletzt eine
Überraschung. Manch einer wartete mit Skepsis, was das wohl werden würde. Mit dem
Ergebnis hatte wohl keiner gerechnet. Das großartige 3-Gänge Menü konnte sich sehen
lassen. Neben Melone und Schinken, kreativen Blätterteigvariationen, Gemüse an
asiatischen Nudeln und Gemüseteigtaschen mit Dip, konnte vor allem der Nachtisch mit
einer Mascarpone-Himbeervariation überzeugen und manch einer durfte das allererste Mal
die Rolle des Kochs einnehmen. Auch an diesem letzten Abend wurde wieder viel gesungen
und lustige Geschichten ausgepackt.
Nach dem Frühstück am Abreisetag mussten die Finger an den Instrumenten noch einmal
zum Glühen gebracht werden, um den anstehenden Familienabend im Oktober
vorzubereiten, bevor es schließlich ans Aufräumen ging. Ein schönes, unvergessliches
Wochenende liegt nun hinter uns und wir kommen sehr gerne wieder hierher zurück.











Störche 2022











Mandolinenorchester

Neue Mandolinenkurse beim OWK

Nach längerer Pause bietet der Odenwaldklub wieder die Chance auf Mandolinenunterricht und damit ein außergewöhnliches Instrument kennen und spielen zu lernen. Neben dem Instrumentalspiel und der Möglichkeit das Instrument zunächst kostengünstig zu leihen, bietet der Verein die Aussicht auf Ensemblespiel, Probenwochenenden in der Gruppe und später Auslandsfahrten mit dem Orchester. Gerne darf zunächst "geschnuppert" werden. Für die beginnenden Kurse ist es uns gelungen, zwei qualifizierte Lehrerinnen zu gewinnen. Kindern ab 6 Jahren aber auch Jugendlichen und Erwachsenen wird das Musizieren auf der Mandoline sowohl im Einzel- aber auch im wöchentlichen gemeinsamen Gruppenunterricht angeboten. Die Termine für den Einzelunterricht erfolgen nach Absprache.
Nähere Informationen bei Claudia Murmann (Tel. 06071 37267) oder Sonja Müller (Tel. 06071 393888) oder über info@owk-eppertshausen.de








OWK’ler über Pfingsten auf dem Moselsteig unterwegs

Die Feiertage über Pfingsten nutzten 28 Mitglieder des OWK Eppertshausen, um ihre vor der Corona Pandemie begonnenen Wanderetappen auf dem Moselsteig fortzusetzen. Die drei Tagesetappen, auf diesem seit 2014 zertifizierten Qualitätsfernwanderweg, führten in diesem Jahr die Teilnehmer über insgesamt 45 km von Thörnich über Neumagen-Drohn und Piesport nach Bernkastel-Kues.
Trotz des wechselhaften Wetters, von Sonnenschein mit strahlend blauem Himmel bis zu einzelnen Regenschauern, waren die Teilnehmer tagsüber von der herrlichen Landschaft und den wunderbaren Aussichten auf die Moselschleifen berauscht. Am Abend genossen die Wanderer dann in den zahlreichen Straußenwirtschaften den kühlen Moselwein. Zur Freude aller, fanden über Pfingsten in unserem Standquartier die Wintricher Genusstage statt und so waren alle Weinkeller des Moselstädtchens für den Publikumsverkehr geöffnet. Bei Live-Musik und einem Gläschen Moselwein waren die Strapazen des Wandertages schnell vergessen und es wurde bis tief in die Nacht eifrig das Tanzbein geschwungen.
Alles in allem wieder eine gelungene und ereignisreiche Mehrtagesfahrt des OWK Eppertshausen, die im nächsten Jahr an Pfingsten ihre Fortsetzung findet.








Pfingstzeltlager 2022
Trotz des angekündigten schlechten Wetters und der geringeren Personenanzahl war das diesjährige Pfingstzeltlager in Neudenau einfach spitzenmäßig. Das Thema „Hollywood“ hat alle begeistert und perfekt für das Programm gepasst. Vom Lagerfeuer über Fotostory bis hin zum Lagerzirkus war alles dabei und alle hatten Spaß! Auch das Freibad war eins der Highlights an diesem Wochenende. Darüber hinaus genossen alle Teilnehmenden das leckere Essen von Heike und Steffen Schröder und ihrem Küchenteam sehr.








Ausgelassen den Vatertag bei perfektem Wetter gefeiert
Der Pfarrgarten wurde von den Besuchern gut angenommen

Statt, wie traditionell in den letzten Jahren rund um das „Haus Westermann“ musste der Odenwaldklub einen neuen Festplatz für sein Himmelfahrtsfest suchen. Das Haus Westermann ist kurzfristig das Zuhause für die Kinder des Waldkindergartens. Dankenswerter Weise konnte mit dem Pfarrgarten ein schöner Ersatz gefunden werden. Im Vorfeld gab es aber noch einige bauliche Probleme zu beheben. Ein Kabelbrand im Verteilerkasten und ein neuer Weg wurden dank der Kolpingsfamilie rechtzeitig fertig gestellt.
Nach dem Wegfall des langjährigen Getränkelieferanten konnte ein adäquater Ersatz gefunden werden. Der Aufbau klappte wie gewohnt, und bei bestem Wetter freuten sich die zahlreichen Besucher, die vor allem nach dem Gottesdienst in den Pfarrgarten strömten auf ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. Am Nachmittag zeigten die Tanzgruppen des Vereins ein breites und vielfältiges Programm, das Jugendorchester und das Mandolinenorchester bot folkloristische Unterhaltung für Jedermann. Die Kuchentheke war alsbald geleert und mit der Dämmerung begann der Abbau. Ein erfolgreiches Fest ging zu Ende.











Marathonwanderung 2022

Erfolgreiche Marathonwanderung

16 Teilnehmer umfasste die sportliche Wandergruppe, die dem Ruf des OWK Eppertshausen zur traditionellen jährlichen Marathonwanderung nach zwei Jahren Zwangspause gefolgt war. Die Truppe startete am letzten Samstag gegen 6:30 Uhr an der Bürgerhalle. Über Waldacker und Gravenbruch ging es fast ausschließlich durch frühlingshafte Buchen- und Eichenwälder. Vorbei am neuen Goetheturm ging der Weg bei Frankfurt-Oberrad von Hippdebach nach Dribbdebach (über den Main). Hier konnten herrliche Blicke auf die imposante Frankfurter Skyline genossen werden. Die Wanderung führte uns anschließend durch Bornheim und Seckbach zu unserem diesjährigen Ziel Berkersheim. Im lohnenswerten Abschlusslokal „Zum Lemp“ waren die Strapazen der klassischen Marathondistanz von 42 km bald vergessen.
Herzlichen Dank an dieser Stelle an unser Begleitfahrzeug mit Maria und Marion, die unterwegs an mehreren Stellen mit Kaffee, Kuchen und Getränken für das leibliche Wohl der Wanderer sorgten.








Wahl des Jugendvorstand des OWK

Am 25.02.2022 wurde der neue Jugendvorstand des Odenwaldklubs gewählt. Katharina Euler und Annika Murmann führen ihr Amt als Jugendleiterin und stellvertretende Jugendleiterin fort. Diana Georg bleibt Rechnerin, die Kassenprüfung übernehmen auch weiterhin Dagmar Murmann und Irmtrud Schledt. Als Beisitzer*innen wurden Katja Berker, Michelle Müller, Katharina Kraus, Marie-Sophie Schledt und Niklas Jahn gewählt. Der Jugendvorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.








Aufwendige Biotoppflege des Odenwaldklub Eppertshausen im Biotop.

Der Odenwälder Abend des Vereins sollte am Wochenende wieder durchgeführt werden. Doch schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass dieser auch in diesem Jahr, geschuldet durch die ansteigenden Infektionszahlen, nicht stattfinden kann. Kurzfristig wurde der gesellschaftliche Höhepunkt im Jahreszyklus zum Biotop-Pflegetag umgewandelt. Das große Feuchtbiotop „In den Stöcken“ am Radweg nach Münster, mit dem markanten Storchenmast musste von Schilf und wuchernden harten Gräsern befreit werden. Eine schiere Herkules-Aufgabe die viel händische Arbeitskraft erforderte. Die ganze Woche hörte man weithin die Motorsensen die sich durch das Gestrüpp frästen. Die ausladenden Weidengebüsche wurden auf den Stock geschnitten, die Weißdornhecken auf der gesamten Fläche zurückgenommen. Die Äste und Stämme des Heckenschnitts mit dem Traktor herausgezogen, diese türmten sich meterhoch vor dem Biotop auf. Die Grasmaat wurde zusammen gerecht und für den Abtransport aufgesetzt. Bereits am Freitag konnte ein großer Teil der Biomasse auf die Deponie abgefahren werden. Am Samstagmorgen trafen sich die Helfer/innen um im Gelände noch verbliebenes Material herauszuschneiden und zusammen zu rechen. Bis zum Mittag war auch dies geschehen und so stärkte sich die Truppe bei leckerem Kartoffeleintopf. Rechtzeitig vor dem einsetzenden Regen waren alle Maschinen wieder verladen und es wurde zur Heimkehr aufgebrochen. Nun hat das Biotop wieder Zeit sich zu entwickeln, die Flachwasserzonen auch bald wieder mit Wasser füllen, die dann den Amphibien im Frühjahr als idealer Laichplatz bietet. Kleinere Gras- und Schilfinseln die man stehen ließ bieten noch genug Deckung für die Tierwelt. Ende November soll dann noch von einer Fachfirma die morschen Pappeln an der Ostseite kräftig zurückgeschnitten werden. Den besonderen Dank gebührt bei dieser Aktion auch dem Bauhof unserer Gemeinde die dankenswerter Weise sehr zeitnah bei der Abfuhr unterstützte. Bereits am Montagabend fanden sich zwei Rehe und eine Kette von Fasanen wieder ein.











OWK Wanderplan 2022 ist da

Der Odenwaldklub Eppertshausen stellt Ihnen seine Wanderungen für das Jahr 2022 mit seinem neuen Wanderplan vor. Neben den traditionellen Veranstaltungen wie Himmelfahrtsfest, Sonnenwendfeier und der Nikolauswanderung mit Bescherung der Kinder, werden vielfältige Themen- und sportliche Wanderungen angeboten. Zu den zahlreichen Tagestouren stehen auch vier Mehrtageswanderungen auf dem Programm.
Weiße Berge und tief verschneite Wälder werden die Schneeschuhwanderer im Januar bei ihren winterlichen Exkursionen rund um Mittenwald entzücken.
Das Moselstädtchen Wintrich ist Ausgangspunkt eines 3-tägigen Wanderwochenendes an Pfingsten. Die nächsten drei Etappen auf dem Moselsteig führen ganz im Zeichen des Weines von Thörnich nach Bernkastel-Kues.
Eine 7-tägige Segelfreizeit auf einem Einmaster, auch liebevoll „Schlickrutscher“ genannt, entführt Ende Juni die Wassersportfreunde in die holländische Waddensee.
Der Main wird der stetige Begleiter bei einer 4-tägigen Fahrradtour im August sein, die von der Quelle des Roten Mains nach Bamberg führt.
Neu im Programm sind drei Seniorenwanderungen, welche zu interessanten Zielen in der näheren Umgebung führen.
Die Druckversion des neuen Wanderplans 2022 liegt im Foyer der Volksbank Dreieich, Filiale Eppertshausen, aus oder ist bei Norbert Anton, Auf der Wilze 25 in Eppertshausen, erhältlich. Außerdem steht auf der Homepage des Vereins www.owk-eppertshausen.de eine Online-Version im PDF-Format zum download bereit.








OWK fährt 2022 zum Schneeschuhwandern nach Mittenwald

Das Jahr neigt sich langsam seinem Ende entgegen und es wird Zeit für die Wanderführer des OWK Eppertshausen sich mit den Planungen für 2022 zu beschäftigen. Als ersten Höhepunkt der kommenden Wandersaison steht dabei eine Schneeschuhfreizeit auf dem neuen Wanderplan.

Auf Schneeschuhen, abseits vom Trubel der Skipisten durch den Winterwald wandern, die Ruhe und das winterliche Panorama genießen und als erster seine Spuren in dem weichen, unberührten Schnee hinterlassen – das ist für Naturfreunde und Winteraktive ein grandioses Erlebnis. Das Wandern mit Schneeschuhen entwickelte sich in den letzten Jahren für Jung und Alt zu einer beliebten Alternative zum Skilaufen. Dieses einmalige Erlebnis wollen wir im kommenden Jahr wieder anbieten. Mittenwald, der in den Bayrischen Alpen am Fuße des Karwendel gelegene Wintersportort, wird vom 18. – 22. Januar 2022 Ziel der Schneeschuhfreizeit des OWK Eppertshausen sein. Die abwechslungsreiche Naturlandschaft im Süden Bayerns, bietet dabei die besten Möglichkeiten das Schneeschuhgehen als gemütliche, aber auch als abenteuerliche Sportart kennen zu lernen. Auf dem Programm stehen Schneeschuh- und Winterwanderungen, welche in die tief verschneite Winterlandschaft der Bayrischen Alpen führen werden. Nach diesen Aktivitäten in frischer Bergluft, lässt es sich im Wellnessbereich des Post Hotels angenehm entspannen.

Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen begrenzt und wir bitten daher um eine rechtzeitige Anmeldung. Für weitere Informationen zu dieser Mehrtagesfahrt stehen Ihnen die beiden Wanderführer Peter Noll (Tel. 39 18 55) und Bernhard Kraus (Tel. 3 46 81) gerne zur Verfügung.




nach oben